Stichwortverzeichnis

Listenansicht für die Begriffe

Überschüsse

Die Versorgungsanwärter und -empfänger werden an den jährlich erwirtschafteten Verwaltungskosten- und Risikoüberschüssen sowie Zinsgewinnen beteiligt.

Umlageverfahren

Es werden die in der Versicherungsperiode erforderlichen Ausgaben des Versicherungsunternehmens ermittelt und nach einem Schlüssel auf die daran beteiligten Versicherungsnehmer verteilt.

Unterstützungskasse

Unterstützungskassen sind rechtsfähige, eigenständige Versorgungseinrichtungen, die als Stiftung, GmbH oder am häufigsten als eingetragener Verein auftreten und nicht der Versicherungsaufsicht unterliegen. Unterstützungskassen werden von einem oder mehreren Arbeitgebern (Trägerunternehmen) durch Zuwendungen und die hierauf erwirtschafteten Erträge finanziert, um die betriebliche Altersversorgung nach den Vorgaben der Trägerunternehmen für ihre Arbeitnehmer durchzuführen. Aufgrund der gesetzlichen Definition ist ein Rechtsanspruch des Arbeitnehmers auf Leistungen gegen die Unterstützungskasse ausgeschlossen. Über Unterstützungskassen finanzierte Versorgungszusagen führen zu einer Mitgliedschaft des Arbeitgebers beim PSVaG (Insolvenzschutz).

Unverfallbarkeit

Nach bestimmten Fristen sind Leistungen aus der betrieblichen Altersversorgung unwiderruflich erworben. Geht der Arbeitnehmer in Rente, bekommt er zum Endalter die bis dahin erworbenen Anwartschaften der Betriebsrente, auch wenn der Arbeitgeber gewechselt wird. Die gesetzlichen Fristen bzw. Regelungen für Neuzusagen ab dem 1. Januar 2001 sind:

  • die Vollendung des 30. Lebensjahres, wenn Versorgungszusage durch den Arbeitgeber mindestens seit fünf Jahren besteht
  • sofortige Unverfallbarkeit bei Entgeltumwandlung

Im Tarifvertrag oder in der Versorgungszusage selbst können durch den Arbeitgeber günstigere Unverfallbarkeitsfristen für den Arbeitnehmer festgelegt werden.

Überdurchschnittliche FINANZtest-Bewertung

FinanzTest 05/2005

Empfohlen als kostengünstiger Pensionsfonds mit überdurchschnittlicher Renditechance.

mehr